4. Wettkampftraining für den Petzl Rope Trip USA

... Nach der diesjährigen FISAT Mitgliederversammlung konnten wir unsere müden Knochen beim Training wieder warm laufen.

Das Training stand ganz im Zeichen des Speed-Aufstiegs.

Dank des FISAT e.V. konnten wir den Trainingsturm der Leipziger BG RCI nutzen. Mit 23 Metern Höhe war das Ausdauertraining gleich inklusive.

 

Weiterhin konnten wir testen wie Stressresistent unsere Aufstiegs- und Umbautechniken wirklich sind. 

Oder welches Abseilgerät sich besser einbauen lässt, unter dem Gewicht von 23 Metern Seil.

Der Gewinner in unseren Augen, war dann doch der ID.

 

 

Weiterhin verglichen wir unsere Verschiedenen Gurt Typen im Speed-Aufstieg und stellten fest das der Falcon Sitzgurt mit Top-Croll Brustgurt von Petzl, dank der Tiefsitzenden Croll, eindeutig einen Geschwindigkeitsvorteil bringt. 

 


The Battle


Nach dem geübt, optimiert und analysiert wurde, haben wir einen kleinen Battle gestartet:

Fünf Meter zu den Seilstrecken rennen, einbauen und 23 Meter ab nach oben. Ankerpunkt abklatschen umbauen und wieder runter. Die Zeit wurde gestoppt als alle Geräte aus den Seilen ausgebaut waren.


Unsere Zeiten:

 

Sven - 1:15 (The Machine)

Nils   - 1:30

Birte  - 1:58

 

 

 

Und es gibt noch Potenzial nach oben :-)


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Martin Semmel (Donnerstag, 31 März 2016 11:49)

    Sag mal was habt ihr denn Sven in die Suppe getan? Irre wie schell der da aufsteigt - wer braucht da noch ne Actsafe

  • #2

    Birte (Donnerstag, 31 März 2016 17:22)

    Ja Martin, was soll ich sagen:
    nur gesundes Gemüse, ausreichend schlaf und ne Handvoll Anfeuerung von unten.
    ...Wir haben auch schon mit Actsafe gesprochen, Sven macht mit Ihnen den nächsten Geschwindigkeitstestlauf ;-) (hihihi)