5. Wettkampftraining für den PETZL RopeTrip USA

Es ist vollbracht, die letzten beiden Trainingseinheiten liegen hinter uns und (Birte: "Ich bin ganz schön geplättet") wir haben einiges zur Steigerung unser Teamleistung beitragen können. 

Trainieren durften wir die letzten 3 Tage noch einmal im SIZ der 3ker RAS Group in Henningsdorf (ihr erinnert euch, die Halle mit der Fussbodenheizung). Auf jeden Fall immer T-Shirt Wetter hier. 

 

 

__________________________________

 

 

Nach der üblichen Aufwärmrunde beschäftigten wir uns mit der Handhabung der PETZL Nest Trage. Gerade das horizontal-vertikal Verstellen wollte etwas geübt werden.

Danke an Dennis und Max von PETZL, dass wir Sie so schön Verpacken durften.

 


Danach stand das Training ganz im Zeichen von Systemkontrolle und Handhabungs-

verfeinerung. Unser zu bewältigender Parcours war keine Neuerung, da wir auf die Festinstallation vom SIZ zurückgegriffen haben.   

Zur Erinnerung: Unser Trainings- parcours ( Loop, Knoten übersteigen, technische Fortbewegung in einer Horizontalen Gitterstruktur, Punkt zu Punkt traversieren, Knoten übersteigen und durch eine Loop zurück nach unten.

Die HiLoPe auf dem Weg nach unten einsammeln haben wir uns dieses mal gespart. Dafür haben wir uns andere Spässe ausgedacht.


         ---Blind Klettern---

 

Selbstverständlich mit Begleiter für die Sicherheit.

 

Fazit --> Geht besser als wir uns dachten :-)


 

 

Tag zwei verbrachten wir mit 3D- Rigging.

Wir spielten wieder die drei wahrscheinlichsten Aufbauten durch, diesmal mit Zielscheibe.


Den letzten Trainingstag gaben wir nochmal Vollgas...

Der Parcours des Tages bestand aus 5 x Speed Aufstieg (á 8 m) mit Seilwechsel und wieder runter. Der letzte Auf- & Abstieg mit Knoten in der Mitte, danach folgte der oben beschrieben Parcours den wir schon mehrfach als Vorbereitung durchlaufen haben.

 

--- Top Time ----

 

14:57 Minuten

 

Danke an Knut Foppe für die spitzen Bilder.


--- Let's Rock PETZL RopeTrip 2016 ---



Kommentar schreiben

Kommentare: 0